Restriktionen, Sanktionen und Angst!

Reparation statt Integration.

Es zeigt sich, dass die Macher es wohl leicht haben. Klar definieren sie ihre Ziele, um sie dann ins System einzugeben. Unterdrücken und manipulieren, um ihre eigenen Zwecke klar zu verfassen. Jahrzehntelang. Vierundzwanzig Stunden am Tag.
Bis sie am Ziel sind.

Das heutige Ergebnis ist, dass die sehr brüchigen bestehenden Systeme den aktuellen Bedürfnissen hinterherhinken und nur durch Restriktionen, Sanktionen, Angst und Gewalt aufrechterhalten werden können. Mit künstlich inszenierten Problemen und präsentierten Lösungen, die uns von allen Seiten verkauft werden.

Weil alles für den Normalbürger neu war, konnten die Systeme wachsen und sich ausbreiten.

Wie wir heute wissen, haben wir damit das Fundament von allgemeinem Respekt verloren und kämpfen seitdem, den Zerfall nicht spürbar werden zu lassen.

Sich jetzt neu zu orientieren bedeutet sehr viel mehr Arbeit. 

Neuartige Ideen und Einsichten, mit starken Gedankensprüngen, prägen das neue Denken. Übliche Denkmuster treten in den Hintergrund. Das Kurzzeitgedächtnis wird gestört.

Was vor fünf Minuten geschehen ist, gerät in Vergessenheit.

Verschiedene Beeinträchtigungen des Menschen wurden zu den heutigen Zivilisationskrankheiten: Krebs, Herzerkrankungen und Diabetes. Zu den noch die am häufigsten genannten gesundheitlichen Symptomen, wie Herzbeschwerden, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Tinnitus und Unruhe.

Wie helfen Sie Menschen aus dem aktuellen traumatischen Wiedererleben heraus, zurück in die echte Realität?

Wie können Sie Menschen, die heutzutage bewusst und oft auch unbewusst, eine schwere traumatische Erfahrung gemacht haben, unterstützen und stabilisieren. Ihnen sofort unverzüglich Mut machen?

Unsere Lösungen für all diese Herausfordeerungen und auch der vielen weiteren Ungenannten sind mit der Röntgenblick-Methode immer multidimensional, ganzheitlich und top aktuell.

Mit der Röntgenblick-Methode werden Sie, selbst als Laie, sich und Ihrer Familie die Gewissheit geben können, dass Ihnen keine überflüssigen oder in pathogener Wechselwirksamkeit stehende Medikamente verschrieben werden.

Das lernen Sie im Samstag-Seminar:

Wie werden die Codes eingesetzt? Was ist wichtig zusätzlich noch anzuwenden? Wie bekomme ich meinen Verstand in den Griff, der immer wieder dazwischen geht und den Weit- und Einblick verhindert? Wie lerne ich das Wissen abzufragen und anzuwenden? Und wie lerne ich in meinen Körper zu sehen ... und Sicherheit in der Wahrnehmung erhalten.

Lesen Sie auch: VOM ´2019-NCOV` ZUM ´COVID-19`, ALS AUCH ´SARS-COV-2`.Corana und seine vielen neue Namen!