27.01.2017 | Unsere Partner

Physikalische Gefäßtherapie fördert Heilungsprozesse.

Eine intakte Mikrozirkulation unterstützt die Immunabwehr und beugt Erkrankungen vor.

BEMER ist eine wirksame Therapie bei vielen Krankheiten und Befindlichkeitstörungen, sowie der Prophylaxe und Leistungssteigerung. Sie sorgt für eine funktionierende Mikrozirkulation! Eine verbesserte, bedarfsgerechte Ver- und Entsorungungsituation unserer Zellen, welche folglich zu mehr Zell-Energie sowie zu einem intakten Immunsystem führt.

BEMER Therapie

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass gerade die Mikrozirkulation der bedeutendste Teil der gesamten Durchblutung ist und insbesondere für das Immunsystem eine entscheidende Rolle spielt. Bereits kleinere Störungen der Mikrozirkulation in den einzelnen Organen haben deutliche Auswirkungen auf das tägliche Leben.

"Die Gefäßtherapie BEMER ist nachweislich die
bestuntersuchteste und effektivste physikalische Therapie
die uns derzeit zur Verfügung steht."

(Zitat: Uni Dozent Dr. med. Klopp, Mikrozirkulationsinstut Berlin)

Bei regelmäßiger Anwendung wirkt die physikalische Gefäßtherapie Krankheiten und Befindlichkeitsstörungen effektiv entgegen und unterstützt die körpereigenen Selbtstheilungs- und Regenerationsprozesse.

Wir orientieren uns an dem Grundsatz,
dass Heilungsprozesse prinzipiell immer möglich sind
und geben gern einen Heilungsprozess weiter!

In den vergangenen 15 Jahren sind über die BEMER-Therapie 46 Veröffentlichungen und zwölf in PubMed gelistete wissenschaftliche Studien entstanden. Untersuchungsresultate zeigen, dass der BEMER-Therapie eine protektive und prophylaktische Wirksamkeit zugeschrieben werden kann. Darüber hinaus wurde in zahlreichen Doppelblindstudien belegt, dass BEMER zum Beispiel im Bereich der Wundheilung, der Leistungssteigerung und auch der Regeneration wirkt.

Hier lesen Sie weiter und finden Ihren BEMER Ansprechpartner